Tag: Content Marketing

image

Content Marketing & Native Advertising – Wo sind denn da die Unterschiede?


Content Marketing, Native Advertising & Native Ads – Wo sind denn da die Unterschiede?

Unterhält man sich mit Kunden oder Agenturen, kommt es relativ oft vor, dass Begriffe wie Content Marketing, Native Advertising und Native Ads missbräuchlich verwendet werden oder gar die Meinung vorherrscht „das ist doch alles dasselbe“.

Nein, ist es nicht.

Die Differenzierung der einzelnen Marketing Disziplinen beziehungsweise Distributionsmöglichkeiten von Inhalten ist wichtig, weil deren Ziele unterschiedlicher Natur sind – Wo aber liegen denn nun die Unterschiede?

Content Marketing

Content Marketing ist eine strategische Form des Marketings bei der es um die Kreation und Distribution von wertigen und relevanten Inhalten geht, mit der Absicht, eine definierte Zielgruppe anzusprechen. Content Marketing ist ein Prozess der tief in der Marketing Strategie eines Unternehmens verankert ist. Der große Unterschied zwischen Werbung und Content Marketing: Werbung suggeriert einen Nutzen, man muss das Produkt oder eine Dienstleitung aber kaufen um diesen Nutzen zu erfahren. Content Marketing ist Nutzen für sich. Egal ob informativ, beratend oder unterhaltsam.

Native Advertising

Native Advertising ist eine bezahlte Form der Medienplatzierung (Content Distribution in Medien / paid Media) um informative, beratende oder unterhaltsame Inhalte an eine Zielgruppe zu kommunizieren. Gerade hier entsteht oft die Verwechslung zum Content Marketing auf Grund der ähnlichen Content Strategie.

Der große Unterschied zur klassischen Werbeeinschaltung ist, dass das Userverhalten nicht gestört wird und der Inhalt des Absenders sich nativ in das jeweilige Medium einfügt. Der Leser verbleibt also innerhalb des Mediums, auf dem er sich gerade bewegt. Gerade solche Platzierungen in redaktioneller Gestaltung von Inhalten steigern die Interaktionsraten der Leser gegenüber üblichen Werbeeinschaltungen um ein Vielfaches.

Bezahlte Themenspecials, auch Advertorials genannt, werden im Print und Hörfunk bereits seit Jahrzehnten erfolgreich genutzt (Materndienste) um passende Themenumfelder für Werbung zu kreieren. Diese Form der Einbettung wird bei Native Advertising in die Digitale Welt übertragen.

Native Ads

Native Ads sind klassische Online-Werbeeinschaltungen. Sie passen sich vom optischen Eindruck an das jeweilige Medium, auf dem sie geschalten werden, an (meist Bild/Text-Anzeigen). Nach dem Klick auf die Werbung verlässt der Leser die Plattform und gelangt auf die hinterlegte Zielseite des Werbekunden. Es kommt zu einem Medienwechsel /-bruch.

Falls Sie Fragen zu den einzelnen Distributionsmöglichkeiten haben, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie sehr gerne!

image

Die zentrale Distribution – der große Vorteil von Native Advertising


Content Marketing und Native Advertising. Sehr häufig werden diese Begriffe genutzt um vermeintlich die gleiche Sache zu beschreiben: Content, der sich optisch in eine Seite einbettet, nicht direkt als Werbung erkennbar ist und der die Digitale Werbung revolutionieren soll. Der Gegenüberstellung der beiden Begriffe liegt jedoch ein Missverständnis zugrunde. Content Marketing und Native Advertising lassen sich nicht gegeneinander ausspielen, sondern beschreiben unterschiedliche Ebenen im Vermarktungsprozess.

Ist der Erfolg von Content Marketing im Netz schon länger bekannt,  ist Native Advertising nun in der Lage, die inhaltlichen Potenziale durch zentral geschalteten, zielgruppengenauen und optisch nativ eingebetteten Content zu ergänzen. Beschreibt Content Marketing nur eine Marketingstrategie, wird diese durch Native Advertising als skalierbare und zentrale Distributionstechnologie ergänzt. Die beiden Begriffe dürfen also nicht gleichgesetzt werden. Vielmehr lässt sich folgende Gleichung aufstellen: Native Advertising = Contentmarketing plus eine zentrale Distributionstechnologie.

Die zentrale Distribution – der große Vorteil von Native Advertising

Wurde in der Vergangenheit jede Anzeige einzeln in das Content – Management – System eines Verlages eingespeist, sind wir nun in der Lage Beiträge über einen zentralen Server in mehrere Publikationen gleichzeitig einfließen zu lassen. Dies ermöglicht es Marken ihre Unternehmensbotschaften breit gestreut  zu verbreiten.

Die Inhalte werden dabei optisch nativ an die Seiten angepasst und erleichtern so den Lesefluss  für den Nutzer. Die zentrale Distribution bietet enorme Möglichkeiten des Monitorings und der Erfolgskontrolle.

Während bisher Content noch in jedes Medium einzeln eingebucht werden mussten, bietet Native Advertising eine skalierbare Distributionstechnologie, die Werbetreibenden enorm viel Zeit und Ressourcen sparen kann.

Bis zu drei nativ eingebettete Teaser können getestet werden, um den besten Teaser für eine Kampagne zu selektieren.

Die automatische Anpassung an verschiedene Ausgabeformate, wie Desktop, Tablet oder Smartphone ermöglicht eine zukunftssichere Ausrichtung der Kampagne. Gerade in Anbetracht der zunehmenden Nutzung von mobilem Internet ist dies von zentraler Bedeutung.

Falls Sie Fragen zur Content-Verbeitung auf Online-Plattformen haben oder ein konkretes Angebot benötigen, kontaktieren Sie uns.

Wir beraten Sie sehr gerne!